5. April 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Kirschtorte


SYMI-KirschTorte mit MascarponeCreme

Meine Zutaten:
Teig:
180 Mehl
100Zucker
3 Eier
4 EL kaltes Wasser
1 TL Backpulver
1TL Biokakao
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
Zitronenschale von einer Biozitrone
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
 Topping MascarponeCreme weiß und rosa zum Garnieren:
200 Mascarpone
150 geschlagene Sahne
50g PuderZucker
MascarponeCreme zum Füllen:
Für die Füllung 3-4 EL vom Topping nehmen
und einen EL Kirschmarmelade unterrühren
 Zubereitung:
Tortenform 26 cm
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad
Teig:
Eier trennen
Eiweiß fest schlagen
Dotter, 4 EL Wasser und Zucker cremig schlagen,
Eiweiß darüber geben, danach Mehlmischung darüber sieben und mit Schneebesen verrühren,
in gefettete, bemehlte Form fühlen und backen.
Auskühlen lassen, einmal durchschneiden, mit Kirschmarmelade einstreichen,
MascarpneCreme mit Kirschmarmelade darüberstreichen,
dnach Torte mit weißer und rosa Mascarponecreme garnieren.
Mit, am Vortag in Zuckerwasser aufgekochte, Kirschen garnieren
 - Kirschen gut abtropfen lassen.
 MascarponeCreme:
Mascarpone aufschlagen, Zucker und Sahne unterrühren.
Für die Füllung 3-4 EL vom Topping nehmen
und einen EL Kirschmarmelade unterrühren.
Weiße Creme in zwei Schüsseln aufteilen -
in eine Schüssel etwas rote Lebensmittelfarbe unterrühren,
in Garniersack füllen und Torte garnieren

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Geschenk

In der SYMI - HarmonieWerkstatt gab es einen Geburtstag zu feiern und ein Geschenk, welches überreicht wurde, war eine ganz hervorragend schmeckende TopfencremePfirsichHerztorte mit Mürbteigboden und Mürbteigrand, worüber wir uns sehr gefreut haben ... die Torte ist natürlich schon aufgegessen :-)

Hier das köstliche TortenGeschenk :-)



30. März 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Luftige White-Vintage-Torte



SYMI - Luftige-White-Vintage-Torte
 
Meine Zutaten:

Teig:
180 Mehl
180 Zucker
2 Eier
4 EL kaltes Wasser
1 TL Backpulver
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
Zitronenschale von einer Biozitrone
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
 MangoCreme:
1 Mango - sehr reif - püriert
1-2 El Mascarpone
1 TL Kokosblütenzucker
Veganes Geliermittel
 Topping Meringue:
2 Eiweiß
130 Puderzucker
Spritzer Vanilleextrakt
3 EL kaltes Wasser
 Zubereitung:
Tortenform 19 cm
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad
Teig:
Eier trennen
Eiweiß fest schlagen
Dotter, 4 EL Wasser und Zucker cremig schlagen,
Eiweiß darüber geben, danach Mehlmischung darüber sieben und mit Schneebesen verrühren,
in gefettete, bemehlte Form fühlen und backen.
Mangocreme:
Mango gut pürieren mit Mascarpone mischen, danach Geliermittel zufügen und kalt stellen.
Ausgekühlte Torte mit Creme füllen und ganze Torte einstreichen.
Meringue:
2 Eiweiß mit Puderzucker, Wasser und Vanilleextrakt verrühren
und über Wasserbad etwa 7 Minuten heiß schlagen,
danach vom Wasserbad nehmen und kalt schlagen - dauert etwa 7 - 10 Minuten.
Masse in Garnierspritzbeutel füllen und Torte dekorieren.
Info: Ich brauche für die Meringue keinen Zusatz,
um mehr Standfestigkeit zu bekommen.
Meine Meringue hat nur durch Rühren die richtige Standfestigkeit.

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito

24. März 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Rosa-Brombeer-Cupcakes


SYMI-Rosa-Brombeer-Cupcakes

Meine Zutaten:

Rührteig:
133g Butter
133g Zucker
2 Eier
2-3 EL Milch
133g Mehl
2TL Kakao
1 TL Weinsteinbackpulver
Ich verwende nun weitere verschiedene "Zutaten", die ihr aber je nach Vorlieben
weglassen, oder mit euren Lieblingsgewürzen ergänzen könnt:
1TL Rosenblütenpulver
(dieses spezielle Pulver ist ein Produkt aus unserem Bio-Garten und ein Dufterlebnis)
Prise Kardamon

 Topping:
3-4 ELMascarpone
1-2 EL Schlagobers
1TL SYMI-BioBrombeermarmelade + etwas Brombeermarmelade zum Einstreichen
optional jede andere rot färbende Marmelade

Zubereitung:
12 Cupcakeformen
Backofen vorheizen - bei meinem Herd 175 Grad
Aus den Grundzutaten einen Rührteig bereiten
(darauf achten, dass die Zutaten alle gleiche Zimmertemperatur haben)
Mehl mit Backpulver und "Gewürze" in einer Teigschüssel mischen
in einer weiteren Teigschüssel
Butter cremig rühren
Zucker dazu - weiterschlagen
einzeln die Eier, sowie Milch dazu und cremig aufschlagen
Mehlmischung dazugeben und noch mal kurz rühren
einen großzügigen Esslöffel Teig in je ein Förmchen glatt streichen
im Backofen goldbraun backen - dauerte bei mir ca.17-20 Minuten

 Topping:
Zutaten mischen und aufschlagen,
in Garnierspritzbeutel füllen und
ausgekühlte, mit etwas Brombeermarmelade eingestrichene Cupcakes dekorieren

Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito

16. März 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Jour du Macaron - Tag der Macarons



Zum Tag der Macarons am 20. März - Jour du Macaron,
mein Macaronrezept :-)

SYMI-Pink-Rose-Macarons

SYMI-Apricot-Dream-Macarons

Macarons à la
SYMI-Vintage-KüchenHarmonie

Rezept, welches bei mir funktioniert:

SYMI-Apricot-Dream-Macarons

Meine Zutaten:
153g feinster Puderzucker
83g geschälte fein geriebene Mandeln
23g Puderzucker
(ich verwende für das Eiweiß auch gesiebten Puderzucker)
2 Eiweiß

Für die Füllung:
3-4 EL Mascarpone
1-3 EL Sahne
1-2 EL SYMI-Marillenmarmelade,
oder andere Marmelade
optional Zucker
(ich verwende keinen Zucker,
da die Macarons und die Marmelade sowieso sehr süß sind)

 Utensilien:
Spritzsack,
Lochgarniertülle 5mm - 1cm
Vorlage-Kreise für das Backblech
Backpapier
Sieb
Teigschaber
Rührschüssel

Meine Zubereitung:
Backpapier und Vorlage für 2,5cm Kreise auf Backblech legen
Spritzsack mit Lochgarniertülle vorbereiten - Lochtülle 5mm - 1cm,
Puderzucker und Mandeln sieben,
Eiweiß schaumig schlagen und
23g Puderzucker einrieseln lassen
und so lange schlagen, bis das Eiweiß fest ist
und nicht mehr aus der Rührschüssel fällt.
Danach eine Portion der Puderzucker-Mandelmischung unterheben,
weitere Portion hinzufügen und unterheben …
(3-4 Mal, bis die Mischung aufgebraucht ist)
Nun so lange rühren und mit Teigschaber streichen
 bis die Masse glänzt und wie Honig vom Rührspatel fließt -
nicht zu lange rühren, denn dann wird die Masse zu dünn,
 rührt man zu wenig, ist sie zu dick.
In den Spritzsack füllen und auf das Backpapier spritzen.
Mit der Hand ein paar Mal unten auf das Blech klopfen,
 damit Luftblasen entweichen können und
die Masse keine Unebenheiten aufweist.

 NUN die Macarons 15-20 Min. ruhen lassen,
 inzwischen das Backrohr vorheizen.
Bei meinem Herd habe ich nach
mehrmaligen Probieren festgestellt, dass ich das Blech
auf die unterste Schiene geben muss,
sowie bei Ober- und Unterhitze
135 Grad 12 Minuten backen muss.

Füllung:
Alle Zutaten mischen, aufschlagen und Macarons füllen.

SYMI-Pink-Rose-Macarons:
Für die Macaronschalen - siehe Rezept oben
Etwas rote Lebensmittelfarbe in das geschlagene Eiweiß geben

Füllung:
1-2 EL SYMI-Zitronenmarmelade mit 3-4 EL Mascarpone
sowie 1-2 EL Sahne mischen und aufschlagen

 Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito


 MEIN FAZIT zum Backen der Macarons :

Ales meinen Macarons die berühmten "Füßchen" wuchsen,
 tanzte ich in der Küche einen Freudentanz :-)
Leider habe ich keine Gelinggarantie, aber ich habe,
das für mich Wichtigste zusammengeschrieben:
Für Macarons immer feinsten Puderzucker
und fein geriebene Mandeln verwenden.
Ich verwende das Eiweiß sowohl zimmerwarm,
als auch direkt aus dem Kühlschrank -
bei mir funktionierten beide.
Die Masse sollte solange gerührt werden,
bis sie ungefähr wie Honig fließt,
aber sie darf keinesfalls zu dünn oder zu dick sein.
Ruhezeit ist wichtig.
Die Backtemperatur darf bei mir nicht zu hoch sein und
es funktioniert Ober- und Unterhitze - unterste Einschubschiene.
Die Backdauer darf bei mir nur 12 Minuten betragen.



9. März 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Ein etwas anderes Tiramisu


Tiramisu nach SYMI-Art :-) 

Zutaten:
1 Packung BIO-Löffelbiskuit
200g Mascarpone
3 EL Frischkäse
1 EL rote Marmelade
(Brombeermarmelade, oder andere stark färbende Beerenmarmelade) 
3 EL Zucker optional (ich verwende keinen Zucker, da die Marmelade süß genug ist)
etwas Milch und Nusslikör zum Eintauchen der Löffelbiskuit
GarnierSpritzBeutel
Garnier-Tülle nach Wahl
2 Teller

Zubereitung:
Für die Creme - Mascarpone, Frischkäse Marmelade gut verrühren und in Spritzbeutel füllen.
Die Löffelbiskuit einzeln ganz kurz in der Milchlikörmischung wenden
und 5-6 Stück auf den Tellerboden legen.
Cremeblüten auf die Biskuits spritzen,
dann die nächsten 4 Löffelbiskuits leicht auf die Creme legen,
wieder Cremeblüten spritzen,
danach im Wechsel einen Turm bauen.
Vorsichtig in den Kühlschrank stellen und mindestens eine Stunde kühlen.

WICHTIG:
Es ist sehr wichtig einen stabilen Grund zu bauen und nicht zu hoch zu werden, da 
die Löffelbiskuits natürlich weicher werden und so der Turm kippen kann.
Auch sollte der Turm gleich nach dem Servieren gegessen werden,
da sonst auch Kippgefahr besteht :-)))



1. März 2018

SYMI - Vintage-KüchenHarmonie - Weiße Herz und Rosen Fondanttorte



SYMI - Weiße Herz und Rosen Torte
SYMI - White Heart and Roses Cake

und 2 SYMI - Kleine Schoko-Herz-Kuchen
and 2 SYMI - Little Chocolate-Heart-Cake
Mein Rezept:

Zutaten:
17er Tortenform
2 kleine KeramikAuflaufformen
Fondant-Modellierwerkzeug

Teig:
4 Eier
180g Mehl
170g Staubzucker
1TL Backpulver
SYMI-Rosenpulver - ihr könnt Vanillezucker nehmen
Zitronenschale - optional

Creme zum Füllen:
200g Mascarpone
70g Staubzucker
1 EL feines BIO-Kakaopulver
150g geschlagenes Schlagobers

 Buttercreme zum Einstreichen der Torte:
200g Butter (keine Margarine)
133g Staubzucker
30ml Schlagobers nicht geschlagen

 Tortenüberzug und Dekoration:
250g Fondant weiß
Bäckerstärke zum Ausrollen
Zuckerkleber

 Ganache für die kleinen Kuchen:
100g Schokolade
50g Schlagobers
Zuckerherzen o.a. für die kleinen Kuchen

 Zubereitung:
Teig:
Eier und Zucker, Vanillezucker 7 Min. schaumig rühren
Mehl mit Backpulver und Zitronenschale vermischen
und über die EierZuckerMischung sieben
noch mal auf niedriger Stufe durchrühren
Teig in die gefettete, bemehlte Tortenform und
in die 2 kleinen gefetteten, bemehlten Auflaufformen aufteilen
und in das vorgeheizte Backrohr geben.
Die Temperatur und Backzeit bei meinem Backrohr:
170 Grad  - Torte: ca. 30 Minuten, Törtchen ca. 25 Min. - Nadelprobe machen!
Nach dem Backen auskühlen lassen.

 Creme zum Füllen:
Mascarpone mit Staubzucker, Kakao verrühren,
Schlagobers dazugeben und verrühren

 Torte füllen:
ausgekühlte Torte 2x durchschneiden, mit Fülle bestreichen und zusammensetzen,
danach in den Kühlschrank stellen.
Etwas Fülle für die kleinen Törtchen aufheben. Optional Marmelade.

 Buttercreme:
Butter und Staubzucker gut rühren bis die Masse glatt und heller ist,
danach Schlagobers langsam einrühren

 Torte 2x mit Buttercreme einstreichen:
Gekühlte Torte dünn mit Buttercreme einstreichen und in den Kühlschrank stellen.
Sobald die erste Schicht Buttercreme fest ist, die 2. Schicht auftragen.
Mit der 2. Schicht sollen alle Unebenheiten ausgeglichen werden.
Torte in den Kühlschrank geben.
(Ich habe die Torte für ca. 20 Min. in den Tiefkühler gegeben)

 Torte mit Fondant überziehen:
Hände mit wenig Kokosöl fetten und Fondant kneten (nicht falten, nur kneten)
Fondant  mit etwas Bäckerstärke ausrollen und vorsichtig auf den Teigroller
(ich habe einen französischen Teigroller) rollen und über die gut gekühlte Torte legen.
Vorsichtig von oben mit den Händen glatt streichen (nicht ziehen!)
Den überstehenden Rest vorsichtig wegschneiden
und für die Dekoration beiseite legen.
Danach mit dem Fondantglätter glätten.

 Dekoration:
Ich habe mit den Fondantresten nach Fantasie
die Rosen-Herzdeko am selben Tag gemacht.
Da die Rosen aber recht aufwändig sind,
kann man sie auch schon am Tag zuvor vorbereiten.
Mit Zuckerkleber auf die Torte kleben.
Ich habe den Zuckerkleber selber gemacht:
ein kleines Stück Fondant in Wasser auflösen und
vorsichtig und vor allem ganz wenig!!! auftragen und leicht andrücken.
Bei mir hat dies wunderbar funktioniert,
aber man kann natürlich fertigen Zuckerkleber kaufen.

 Ganache für die beiden kleinen Törtchen:
Schlagobers aufkochen und über die Schokolade gießen
und so lange rühren bis sich alles schön verbunden hat.
Törtchen mit Restcreme der Torte füllen, zusammensetzen und mit Ganache übergießen.
Gut abtropfen lassen und mit ZuckerHerzchen o.a. dekorieren, danach kühlen.

 Guten Appetit - Bon appétit - Buon appetito